Aktuelle Nachrichten

Am 25.10.2018 ist mein alter Freund und Weggefährte Hans Rehse, von Vielen auch liebevoll „Dr....

Weiterlesen

Eine weitere große Herausforderung in diesem Jahr war das vom 24.-28.10.2018 stattfindende...

Weiterlesen

Bei brüllender Hitze tat sie ihren Job! Vabiana G bleibt ihrer Linie treu, und ist trotz der Hitze...

Weiterlesen

Prinzipiell können wir mit dem Erfolg der Falkentaler Pferde in den letzten Wochen mehr als...

Weiterlesen

Liebe Falkental-Freunde.

Wir freuen uns Euch mitteilen zu können, dass wir unsere Reitanlage –...

Weiterlesen

Vorsicht ist besser!!!

Auch wenn bei uns noch kein akuter Fall aufgetreten ist – aber aufgrund...

Weiterlesen

Rückblickend sind wir mit der Turnierserie in Oliva sehr zufrieden. Keines unserer Pferde hat sich...

Weiterlesen

Gerne möchten wir euch noch weitere unverzichtbare Teammitglieder unserer Oliva-Tour vorstellen:

Fr...

Weiterlesen

Eigentlich müssten wir sehr zufrieden sein, denn die Falkentalpferde machen durchweg einen guten...

Weiterlesen

Endlich ist mal Zeit für einen Blick hinter die Kulissen. Wie läuft das Leben auf solch einer...

Weiterlesen

News Archiv - hier klicken.

Sieg im Großen Preis von Eschenbruch

Leonie und Lena Griese mit ihrer Schleife

Quintana überm Sprung mit Leonie im M-Springen Eschenbruch

Siegerehrung durch Turnierrichter Hubert Uphus in Eschenbruch

Prinzipiell können wir mit dem Erfolg der Falkentaler Pferde in den letzten Wochen mehr als zufrieden sein. Leonie Röpke und ihre jungen als auch erfahrenen Pferde überzeugen aktuell durch ein hohes Maß an Beständigkeit und Leistungsbereitschaft 

Unsere VABIANA G., eine sechsjährige Stute des Valeron entwickelt sich durch stets engagierte Leistungen zu einem "Schleifenpony". In Brakel am 5. und 6. Juli gewinnt sie einmal mehr eine Springpferdeprüfung der Kl. L und wird danach Dritte in einer Springpferdeprüfung der Kl. M. Eine Eine Woche später kann sie in Eschenbruch an diesen Erfolg anknüpfen. 1. und 3. Platz in der gleichen Konstellation in Springpferdeprüfungen der Kl. L und M.

Mit CAMPAI CATZU gewinnt Leonie alsdann am an dem gleichen Wochenende (13.-15.07.) auf dem zeitgleichen Turnier in Steinhagen eine Zeit-Springprüfung der Kl. M*, in dem sie zudem auch unsere 13-jährige Stute QUINTANA auf dem 6. Platz platzierte. Leonie kommt übrigens immer besser mit dieser eigenwilligen aber liebenswerten „Diva“ zurecht, denn in Eschenbruch ging es munter so weiter. In zwei Springprüfungen der Kl. M* erkämpfte sich die erfahrene Stute dort jeweils einen 3. Platz und in einem weiteren M* Springen wurde sie dann noch mit einem 5. Platz belohnt, in dem übrigens CAMPAI CATZU auch noch als schnellster Vierfehlerritt einen 10. Platz belegte.

All diesen schönen Platzierungen setzte unsere zuverlässige 13jährige Stute CROSSING JORDAN die Krönung auf, und sie bescherte Leonie in Eschenbruch ihren ersten Sieg in einem „Großen Preis“, einer Springprüfung der Kl. S* mit Siegerrunde. Nach einem sehenswerten und fehlerfreien Ritt im Umlauf und im Anschluss daran dann mit einer beherzten Nullrunde in einem dramatischen Stechen, ritt sie die kürzesten Wege und damit in der schnellsten Zeit. Selbst die starke Konkurrenz zeigte sich mehr als fair, und freute sich mit Leonie über diesen ersten Sieg und gratulierte ihr herzlich.

Alles in allem freut sich Leonie sehr über ihre aktuelle Entwicklung und die ihrer Pferde. Alle zeigen sich seit Wochen sehr beständig, rittig und austrainiert, und überzeugen durch eine bestechende Form. Ein Erfolg, der unzweifelhaft mit dem Namen Frank Strate verbunden ist, der sich seit Monaten intensiv um die Weiterentwicklung von Leonie und ihren Pferden kümmert und sie dahingehend auch zu diesen beständigen Leistungen gebracht hat.

Wer jetzt noch den Namen Griese in der Sieger-, bzw. Platziertenliste vermisst, wird sich wundern. Nicht Henrik (Knieverletzung nach einem Sturz in Steinhagen..., aber schon wieder auf dem Weg der Besserung) oder Janina fanden wir in Eschenbruch auf den vorderen Rängen, sondern vielmehr Lena Griese, die 6jährige Tochter der beiden, die einen hervorragenden 2. Platz in der Führzügelklasse belegte. In vorbildlicher Sitzhaltung und geführt von Leonie Röpke, hat sie nur knapp den Sieg verfehlt und freute sich aber trotzdem über ihren tollen Erfolg mit ihrem Pony Mary.

So kann es dann gern weitergehen, und wir freuen uns über die nächsten Starts, unter anderem in Bad Wildungen, Nienburg und Oerlinghausen.